Eine Woche voller Freude

Nun ist die erste Woche mit unseren kleinen Spaniern bereits vorüber. Die Kleinen haben sich wunderbar eingelebt und sind mittlerweile schon ziemlich relaxt … vorausgesetzt: Feliz hat nicht gerade ihre verrückten zehn Minuten und das alle halbe Stunde, denn dann fetzen die drei Wirbelwinde durchs ganze Haus und halten uns richtig auf Trab. Feliz findet auch immer die schönsten Spielsachen, sprich Dekoartikel aus dem Regal, Billard-Kreidewürfel, Edelstein-Handschmeichler und wenn dies alles nicht mehr greifbar ist, dann müssen diverse Pflanzen herhalten, wie z.B. der uralte Farn, dessen Wedel bis zum Boden herab reichen und die man ggf. herrlich zerfetzen kann. Mari und Marco finden es natürlich auch ganz toll, der kleinen Katze, die sie immer und immer wieder dazu animiert, hinterherzurennen, denn so richtig austoben können sie sich draußen ja immer noch nicht. Nach dieser kurzen Zeit möchten wir sie noch nicht ohne Leine laufen lassen, da die Erfahrung im Haus ja gezeigt hat, dass alles, was sich bewegt, für die Hundis interessant ist und sie hinterherjagen. Bei den vielen Katzen, die unser Grundstück als Durchgang benutzen, ist uns das zu riskant. Wir wollen für die beiden ein Stück Rasen einzäunen, aber das ist jetzt, bei dem gefrorenen Boden, absolut unmöglich. So haben wir uns zwei lange Laufleinen besorgt, an denen sie wenigstens mal 8 m rennen können und wir können so auch schön das „Herkommen“ üben. Klappt eigentlich schon ganz prima, auch diverse andere kleine Kommandos kennen sie mittlerweile ebenfalls.

Wir sind ganz guter Dinge, dass wir ihnen das „Katzen-Jagen“ außer Haus auch noch abgewöhnen können. Ggf. werden wir auch mal ein paar Stunden auf den Hundeplatz gehen, wenn es nicht mehr so saukalt ist und die Kleinen nicht mehr bis zum Bauch im Schnee versinken.

Auch der Kontakt zu anderen Hunden muss geübt werden, da sie immer noch der Meinung sind, sie müssten alles, was ihnen entgegenkommt, anknurren. Aber da Mari wie auch Marco an sich zwei ganz liebe Viecherl sind und sicherlich bald verinnerlicht haben, dass ihnen keine Gefahr mehr droht, wird sich auch DAS legen.

Ansonsten sind die Zwei wirklich Freude pur und liebenswert bis zum Abwinken. Wir bereuen keine Sekunde, dass wir uns für sie entschieden haben.

Aus der vergangenen Woche haben wir ein kleines Filmchen erstellt, in dem man unschwer erkennen kann, wie wohl sie sich fühlen.

Wer es anschauen möchte, kann dies HIER tun. Viel Spaß beim Zusehen 🙂

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*