Blog

Wie schäme ich mich, Mensch zu sein …

Beitrag zu einem Literaturwettbewerb mit dem Thema: Sprechen mit Gott heute   Wie schäme ich mich, Mensch zu sein … Herr, du hast die Welt erschaffen, mit allem, was dazu gehört, Menschen, Tiere und die Natur, auf dass sie leben sollten in Harmonie und Frieden, in Glück und Anerkennung, doch…

Weiterlesen

Sendboten der Liebe

Erspüre die Freude, die Sehnsucht, das Hoffen auf Liebe und Glück, trag dein Herz stetig offen, denn bist du verschlossen im Fühlen und Denken, sind’s andre Geschicke, die dich dann lenken. Ein Herz voller Liebe, im menschlichen Leben, vermag dieser Welt den Frieden zu geben, denn menschliches Handeln, harmonisch bedacht,…

Weiterlesen

Mauern bauen, um die Seele zu schützen

Gerade habe ich die Aussage eines Menschen gelesen: „Unsichtbare Mauern zu bauen, sind wichtig und müssen z.T. auch bestehen bleiben.“ Diese Worte bringen mich zum Nachdenken. Ist es wirklich wichtig und richtig, sich von seinen Mitmenschen abzugrenzen, um Verletzungen der Seele von sich fernzuhalten? Und erzielt man damit tatsächlich den…

Weiterlesen

Zweisamkeit

Dunkelheit … prasselndes Feuer, welches sich vom nachtschwarzen Himmel abhebt und ein flackerndes, helles Licht in unsere Herzen trägt … Stille … nur das Knistern der trockenen Zweige in der heißen Glut der Flammen, anmutend wie die schönste Melodie unserer Zweisamkeit … Freude … überschäumend in unseren Empfindungen, schweigsam gelebt…

Weiterlesen

Mal zwischendurch was anderes

Da ich nun wochenlang an einem meiner Drehbücher, wie auch an meinem neuen Buch (ULTREIA – Geh an deine Grenzen) gearbeitet habe und dieses nun endlich in der Druckerei ist, muss ich mich mal ein paar Tage mit etwas ganz anderem beschäftigen, um den Kopf wieder für neue Projekte freizubekommen….

Weiterlesen

Hast du heute schon ‚gelebt‘?

Der Tag ist vorüber und was würdest du mir heute Abend wohl für eine Antwort geben, wenn ich dich fragen würde: „Hast du heute schon „gelebt“?“ Vermutlich würdest du also in Gedanken deinen Tag durchgehen, ggf. so: Aufgewacht Angezogen Frühstück – vermutlich viel zu schnell – vertilgt Auf den Weg…

Weiterlesen

Träume

Wenn ich des Nachts in das Land der Träume eintauche und die Realität ablege, empfinde ich die Leichtigkeit aller Dinge. Es gibt dort nichts, was nicht zu lösen wäre, es gibt dort nichts, was nicht machbar wäre und es gibt dort nichts, woraus ich nicht irgendetwas lernen könnte, wenn ich…

Weiterlesen

Denk positiv – Was heißt das?

„Was für eine Frage“, mag der eine oder andere nun denken, denn eigentlich ist doch völlig klar, was diese beiden kleinen Worte bedeuten, oder? An nichts Schlechtes denken, die Welt durch die rosarote Brille betrachten, das Gute in jedem und allem sehen … Mag sein, dass einem dies als erste…

Weiterlesen

Denk positiv und lebe

„Denk positiv“ klingt irgendwie abgedroschen. So viele Menschen benutzen diesen Ausdruck lapidar dahingesprochen, wenn jemand mit einem Problem auf sie zukommt. Es ist ja auch sehr einfach, mit einem „Denk positiv“ den anderen abzuwimmeln, denn DAS, was dem Problembeladenen eigentlich weiterhelfen würde, wären nicht nur dieses zwei Worte, sondern eher…

Weiterlesen